Start
Grillhütte am Feuerwehrgerätehaus

Eine direkt an das Gerätehaus angrenzende überdachte Veranda nutzen die 25 Aktiven der Löschgruppe Maria Veen schon seit einiger Zeit, um sich auch bei schlechtem Wetter an der frischen Luft aufzuhalten, in Ruhe einen Kaffee zu trinken oder Besprechungen abzuhalten. Auch Kameradschaftsabende und Feiern mit den Familien werden hier durchgeführt, seitdem sich die Feuerwehrleute unmittelbar neben dem Sitzbereich einen praktischen Grill aufgemauert haben. Das einzige Manko: weil kein Regenschutz vorhanden war, wurde der „Grillmeister“ bei jedem durchziehenden Schauer geduscht.

Hendrik Hesterwerth und Manuel Deitert von der Reken-Stiftung überreichen einen 1.000 Euro-Scheck an Thorsten Strohkamp, den Vorsitzenden des Feuerwehr Fördervereins, und an den Maria Veener Löschgruppenführer Gianni Terodde (vorne v.l.n.r.).

Weiterlesen...
 
Rekenerin spendet für Rekener

Gabriele Overwiening ist Inhaberin der Rekener Apotheken am Bahnhof und am Benediktushof. 2008 kam der Geschäftsfrau eine gute Idee. Sie strich die althergebrachten Jahreskalender komplett aus ihrem Werbeetat und spendete die eingesparten 1.500 Euro für einen guten Zweck. Dabei ist die Apothekerin geblieben. „Ich wollte das Geld nicht mehr nach dem Gießkannenprinzip breit streuen, sondern als Rekenerin ganz gezielt etwas für Rekener tun“, stellt die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe fest, seit fünf Jahren auch als Vorstandsmitglied in die Bundesapothekerkammer in Berlin eingebunden. Für die Zukunft, so fügt sie hinzu, wäre es zu begrüßen, wenn weitere örtliche Geschäfte und Firmen ähnliche Aktionen starten würden.

Apothekerin Gabriele Overwiening (Mitte) überreicht einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro an Manuel Deitert (l.) und an Josef Schürmann (r.) von der Reken-Stiftung.
Weiterlesen...
 
1.000 Euro für den »Michaelzirkus«

Alle vier Jahre findet an der Michaelschule ein Zirkusprojekt mit dem „Zirkus Rasch“ statt. Sämtliche Kinder nehmen aktiv an der Aktion teil, erleben die magische und glitzernde Zirkuswelt also einmal hautnah während ihrer Grundschulzeit. Das Projekt unterstützt bei den Kindern die Förderung des Selbstbewusstseins, die Stärkung des Sozialverhaltens durch notwendige Teamarbeit, bewusstes Übernehmen von Verantwortung und die Erweiterung des Erfahrungsschatzes in einer völlig neuen Erlebniswelt. Mehrere Tage wurde in der Arena geübt, bevor die aufgeregten Knirpse wie richtige Stars ins Rampenlicht traten und den Applaus des Publikums kassierten.

Reken-Stiftung Spende an Michaelschule 12.10.17 011

Christian Nordendorf vom Förderverein und die kommissarische Schulleiterin Elena Nienhaus-Flecke freuen sich über eine 1.000 Euro-Spende der Reken-Stiftung, überreicht durch Gottfried Uphoff und Josef Schürmann (v.l.n.r.).

Weiterlesen...
 
»Tonis Tag« an der Antoniusschule

Ulrich Kolks, zuständig für Kriminalprävention und Jugendschutz bei der Kreispolizeibehörde Borken, war schon mehrmals an der Klein Rekener Antonius-Grundschule zu Gast. Er klärte Eltern, Erziehungsverantwortliche und Pädagogen wiederholt über die Gefahren auf, die im Social Web auch auf Kinder und Jugendliche lauern. Aus Neid und Eifersucht entstehendes Cybermobbing mit folgenschweren Drohungen, Belästigungen und Bloßstellungen, Veröffentlichungen heimlich gemachter Fotos und Filme, Gewaltbilder, Gratisangebote, Abo-Fallen und  Pornografie im Netz sind nur einige Negativ-Beispiele. Mittlerweile, so die Schulleiterin Daniela Budde Kleen, ist die Zeit nicht stehen geblieben: „Viele Kinder kommen heute bereits mit Smartphones zur Schule, sind permanent online und chatten in diversen Gruppen per WhatsApp.“

Weiterlesen...
 
Neuer Sprungtisch für Kunstturner

Die Turn- und Sportgemeinschaft Reken wurde 1977 mit dem Ziel gegründet, Sportangebote für alle Bürger vom Jugendbereich bis zu den Senioren anzubieten. Bewegung, Spiel und Spaß, Freizeit-, Leistungs-, Wettkampf-, Gesundheits- und Integrationssport für alle Altersgruppen – dafür stehen die Verantwortlichen und Mitarbeiter der TSG-Sportgemeinde. „In den traditionellen Sportarten bietet der Verein viele Angebote für den Gesundheits- und Breitensport, und selbstverständlich wird auch die Basis für den bis in die Spitze reichenden Leistungssport gelegt“, berichtet der langjährige Vorsitzende Josef Hahn.

Weiterlesen...
 
1.000 Euro für die Jugendfeuerwehr

Die Rekener Jugendfeuerwehr mit ihren aktuell 28 Mitgliedern im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ist 2002 gegründet worden, feiert in diesem Jahr also ihr 15jähriges Jubiläum. Sie ist eine von bundesweit knapp 17.000 Jugendfeuerwehren, in denen rund 250.000 Jugendliche einen unschätzbar wichtigen und wertvollen Nachwuchspool für die Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland bilden. „Ihr setzt euch für das Gemeinwohl und die Sicherheit der Rekener Bürgerinnen und Bürger ein, wofür wir euch unseren Dank aussprechen möchten“, konstatieren Heiner Schemmer vom Vorstand sowie Bernhard Schemmer aus dem Kuratorium der Reken-Stiftung und fügen hinzu: „Wir hoffen, dass ihr dabei bleibt und den Kreis der aktiven Feuerwehrmänner/frauen nach Erreichen der Volljährigkeit vergrößern werdet.“

Bernhard Schemmer (l.) und Heiner Schemmer (r.) vom Kuratorium beziehungsweise vom Vorstand der Reken-Stiftung überreichen eine 1.000-Euro-Spende an Christian Fiedler (Mitte), den Gemeinde-Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Reken.
Weiterlesen...
 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 1 von 5


© Reken Stiftung 2010